Back to top

RMA-System

Anwendung

Das Firestone EPDM-RMA-System ist ein leichtes, perforationsfreies, mechanisch befestigtes System, basierend auf den QuickSeam RMA-Streifen: Ein Streifen armierter EPDM-Bahn, auf dem über die gesamte Länge an beiden Seiten, QuickSeam Nahtband auflaminiert wird.

Vorteile

  • Keine Perforation der EPDM-Dachbahn
  • Verwendung großflächiger EPDM-Dachbahnen
  • Weniger Nähte
  • Schnelle Verlegung
  • Leichtgewichtiges System
  • Ästhetisch ansprechend
  • Hohe Windsogfestigkeit

Verlegung

Die QuickSeam RMA-Streifen werden auf einem geeigneten Untergrund ausgelegt und mechanisch mittels Befestigerschienen oder Tellern mit Befestigern in die Tragschale befestigt. Der Abstand der RMA-Streifen und Befestiger muss der Windsogberechnung entnommen werden. Großflächige EPDM-Bahnen (normalerweise 6,10 m bis 9,15 m breit) werden dann mittels der QuickSeam Fügetechnik mit dem QuickSeam RMA-Streifen verbunden. In den Randbereichen können die Dachbahnen auch vollflächig mit dem Untergrund, anstelle der RMA-Streifen, verklebt werden. Die Bahnen werden untereinander mindestens 100 mm überlappt und die Nähte mit Firestone QuickSeam-Nahtfügeband verbunden. Dachränder und Durchdringungen werden gemäß den Firestone-Verlegungsrichtlinien eingefasst.
 
Bevor man sich für dieses System entscheidet, sollte geprüft werden, ob die Tragdecke ausreichend Auszugsfestigkeit für das Befestigungssystem bietet.