Neuer Globus Markt in Deutschland mit UltraPly FPO abgedichtet

Globus ist eine bekannte deutsche Supermarkt-, Baumarkt- und Elektronikhandelskette Der neue Globus Markt in Halle, ca. 45 km von Leipzig entfernt, eröffnete im März 2020. In nur elf Monaten wurde der Markt hochgezogen und er verfügt über zwei Etagen mit 9.860 m², ein Selbstbedienungsrestaurant mit 250 Plätzen und einen riesigen Parkplatz für 900 Autos und 100 Fahrräder.

Projekt-ID
Ort

Halle, Deutschland

Projekttyp

Neubau

Gebäudetyp

Gewerbegebäude

Oberfläche

18000 m²

Produkte

Firestone UltraPly FPO, 1,5 mm

System

Mechanisch befestigt

Das 20.000 m² Dach des neuen Globus-Markts wurde im Hinblick auf eine bestmögliche Funktion konzipiert. Es flutet die Verkaufsfläche mit Tageslicht, erzeugt Strom über Photovoltaik-Module und stellt dank seiner ausgedehnten Begrünung ein gutes Mikroklima sicher. Den Mitarbeitern steht zur Entspannung in den Pausen zudem ein Dachgarten zur Verfügung.

Die Bedeutung der Beständigkeit der Dachbahn gegen UV-Strahlung und Ozon nimmt in Europa kontinuierlich zu, kein Wunder also, dass die Wahl von Globus auf die UltraPly FPO-Bahn von Firestone Building Products fiel.

UltraPly FPO basiert auf einem speziellen thermoplastischen Polyolefin-Polymer, das für eine optimale Leistung aus gleichen Teilen Polypropylen und Ethylen-Propylen-Gummi besteht. Die Bahn verfügt dank einer Polyester-Gewebeverstärkung über eine sehr gute Maßhaltigkeit und physikalische Festigkeit. Sie enthält keine Weichmacher, kein Chlor und keine Schwermetalle und erreicht ihr optimales Verhalten bei Brandeinwirkung durch die Verwendung nicht halogenierter Flammschutzmittel.

Der Dachdecker Enrico Thurm und sein Team verarbeiteten rund 12.000 m² UltraPly FPO im Rahmen dieses Projekts. Rund 2.000 m² wurden auf den großen Brüstungen an den Rändern des Dachs angebracht, die teilweise bis zu zwei Meter hoch sind. Darüber hinaus mussten zahlreiche Betonsäulen abgedichtet werden. Dieser aufwändige Job wurde von Thurms Team mit großer Sorgfalt ausgeführt. Zudem wurde eine Reihe von Dachreitern gebaut, die dafür sorgen, dass das Wasser seinen Weg zu den Dachabläufen findet und sich keine Teiche bilden.

Die Abdichtung einer solch großen Dachfläche sowie die vielen Details waren eine Herausforderung für die Baustellenlogistik. Der Dachdecker entschied sich für die durchgehende Verwendung von 1,5 m breite und 30 m langen Bahnen. Danke der kompakten Größe der Rollen, konnte besonderes Augenmerk auf die Details gelegt werden. Gleichzeitig ermöglichte das große UltraPly FPO Schweißfenster das tägliche Abdichten einer großen Fläche, sogar unter wechselhaften Wetterbedingungen. Auf diese Weise konnten sämtliche Dacharbeiten durch Enrico Thurm und sein Team innerhalb der eng gesetzten Fristen des Projekts sauber und effizient ausgeführt werden.