DensDeck Prime besitzt einen patentierten Aufbau, bei dem Glasfasermatten-Außenschichten in einem wasser- und feuchtigkeitsbeständigen, behandelten Kautschukkern eingebettet werden. DensDeck Prime zeichnet sich durch eine vorgrundierte Oberfläche zur besseren Haftung bei einer vollflächig verklebten Dachabdeckung aus. Die Platte wurde zum Einsatz als Abdeck- oder Unterlagsplatte entwickelt.

HAUPTMERKMALE & VORTEILE

Schützt. Erhält. Verstärkt.

DensDeck Prime verteilt die Last und schützt, was sich unter der Platte befindet. Werden die Lebenszykluskosten betrachtet, zahlt es sich aus, Dämmplatten mit DensDeck Prime-Abdeckplatten zu schützen.

 

Eine weitere Schutzmaßnahme

Mit einer Druckfestigkeit von mehr als 3000 kPa (dem 10- bis 15-fachen einer normalen PU-Dämmplatte) gibt die Abdeckplatte DensDeck Prime dem gesamten Dachabdichtungssystem zusätzliche strukturelle Festigkeit und hilft, die Auswirkungen von Hagel, Verkehrslasten oder sonstige mögliche und beschädigende Stöße abzufangen. Das zusätzliche Verlegen von DensDeck Prime -Abdeckplatten auf eine Dämmung aus Mineralwolle ergibt mindestens eine doppelte Belastbarkeit.

 

Herausragende Brandschutzeigenschaften

DensDeck Prime ist aufgrund des nichtbrennbaren Kerns und der anorganischen Außenschichten eine außergewöhnliche Brand- und Thermoschutzschicht. Der Brandschutz der DensDeck Prime-Platten wurde unter Verwendung verschiedener Testnormen wie folgt bewertet:

  • ASTM E 136: Die Platte wurde als nicht brennbar eingestuft
  • ASTM E 84: Flammenausbreitung 0 - Rauchentwicklung 0
  • Von Factory Mutual (FM) und UL anerkannt
  • EN 13501-1, Klasse ?which class

VERLEGUNG

Firestone ISOGARD HD und DensDeck Prime müssen dicht an allen Dachdurchdringungen befestigt werden. Es dürfen nicht mehr Platten verlegt werden, als vor Ende des Arbeitstages oder vor dem Einsetzen nasskalten Wetters mit einer Dachbahn bedeckt werden können.

Firestone ISOGARD HD und DensDeck Prime können über Dämmplatten, bereits vorhandenen Dachoberflächen und unter verklebten oder mechanisch befestigten, einlagigen Dachbahn angebracht werden. ISOGARD HD und DensDeck Prime müssen mittels geeigneten Befestiger und Teller (siehe Dämmplatten-Befestigungsmuster) oder mit von Firestone anerkannten Dämmstoff-Klebers angebracht werden.

Die Anzahl der Befestiger pro Platte muss aufgrund der Windsogberechnungen gemäß der örtlichen Bauordnung festgelegt werden, wobei die Mindestforderungen von 12 Befestigern berücksichtigt werden muss.

Bei ISOGARD HD nie HEISSES BITUMEN verwenden.

ISOGARD HD nicht unter Auflast-Systemen verlegen.