Back to top

RubberGard EPDM prägt den architektonischen Entwurf einer neuen Mediathek in Frankreich

In den letzten Jahren hat die Stadt Courcelles-lès-Lens im Nordosten Frankreichs ein beeindruckendes, demographisches Wachstum erlebt. Um den Bedürfnissen ihrer Bürgerinnen und Bürger gerecht zu werden, hat die Stadt 2017 einen Wettbewerb ausgeschrieben, um einen ungenutzten und leerstehenden Verkaufsraum in eine Mediathek umzuwandeln. Sie soll die bestehende, zu klein gewordene Bibliothek ersetzen.

Das in Lille ansässige Architekturbüro ZITA! DAMIEN GUIOT ARCHITECTES-URBANISTES wurde für dieses Projekt ausgewählt. Ihr Entwurf ersetzt bis auf wenige Mauern das vorhandene Gebäude durch eine Stahlkonstruktion, die es ermöglicht, große Innenräume ohne Säulen zu erzeugen. Das Dach besteht aus Modulen, die den Maßstab der Nachbarhäuser aufnehmen.

Diese 12 großen Module (mit einer Größe von 8 x 8 m) haben eine identische Geometrie weisen allerdings in unterschiedliche Richtungen. Jedes Modul hat eine große Fensterfläche, um viel Licht in das Herz der Mediathek zu bringen und Ausblicke auf die umgebende Landschaft zu ermöglichen. "Wir wollten diesen ehemaligen Konsumtempel in eine Kathedrale der Lichtkultur verwandeln, indem wir das Beste aus den Modulen herausholen", erklärt der Architekt.

Die Module sind mit der Firestone RubberGard abgedichtet, die neben ihrer primären Abdichtungsfunktion auch die Architektur des Gebäudes prägt. Ihre schwarze Farbe offenbart die Ästhetik der geneigten Dächer, die sich zu einem Teil der Fassade ausdehnen. Im Kontrast zu den roten Ziegeln und dem Glas der Gebäudehülle geben sie dem Gebäude seine architektonische Gestalt. "Diese Verarbeitung ist sehr untypisch. Mit nur einer Lösung konnten wir das Dach, aber auch die Fassade abdichten. Dadurch konnte der Bauherr Geld sparen, ohne Kompromisse bei Qualität oder Haltbarkeit eingehen zu müssen", unterstreicht Architekt DAMIEN GUIOT.

Sorgfältige Installation

Der innovative Ansatz dieses Projekts war eine große Herausforderung. Das Architekturbüro, das Dachdeckerunternehmen und Firestone arbeiteten eng zusammen, um alle technischen und regulatorischen Aspekte zu klären. Das lokale, von Firestone autorisierte Dachdeckerunternehmen, DUBOIS COUVERTURES führte eine präzise und sorgfältige Installation durch. Besonderes Augenmerk wurde auf die Bereiche der Fassade und die Dachrinnen gelegt. Firestone unterstützte das Dachdeckerunternehmen während des gesamten Projekts umfassend. Ein engagierter Firestone Techniker stand zur Verfügung, um das Unternehmen zu beraten und die Installation vor Ort zu begleiten.

Für die Mediathek wurden insgesamt 2.500 m² RubberGard EPDM-Dachbahn verwendet, die mit dem Firestone Kleber BA-2012 vollständig auf dem Untergrund verklebt wurden. Diese flammenfreie Installationsmethode ermöglichte eine komfortable, sichere und schnelle Verlegung. Die für das Projekt verwendete Dachbahn hatte eine Dicke von 1,5 mm und ein Flächengewicht von 1,85 kg/m², was die Dachlast nicht spürbar erhöhte und die Handhabung auf der Baustelle zusätzlich erleichterte.

Langlebige Lösung mit minimaler Wartung

RubberGard EPDM ist dank seiner schwarzen Farbe unempfindlich gegen Verschmutzung, die mit dem Regen auf das Dach gelangt und die Optik des Gebäudes beeinträchtigen. Dies ist ein echter Gewinn für dieses Projekt, da die höchsten Punkte des Dachs der Mediathek fast 9 m hoch sind und eine regelmäßige Reinigung deshalb sehr teuer wäre.  

Mit einer Lebenserwartung von mehr als 50 Jahren haben RubberGard EPDM-Dachbahnen eine ausgezeichnete Beständigkeit gegen UV-Strahlen und Ozon. Ihre Elastizität, die mehr als 300% beträgt, ist eine Garantie für Flexibilität, die es der Dachbahn ermöglicht, sich den eventuellen Bewegungen des Gebäudes und den Temperaturschwankungen anzupassen.