Back to top

RubberGard EPDM FAQ Architekten

Firestone RubberGard EPDM ist eine homogene, einlagige, vollständig ausvulkanisierte Dachbahn, aus Ethylen-Propylen-Dien-Terpolymer. EPDM ist ein synthetischer Gummi mit hervorragenden Produkteigenschaften. Seit der Verlegung des ersten Firestone EPDM-Daches im Jahr 1980 wurden weltweit mehr als 1.500.000.000 m² RubberGard EPDM-Dachbahnen verlegt. Und dies in allen Klimazonen der Welt, von Alaska bis zum Arabischen Golf.
 
Firestone RubberGard EPDM-Dachbahnen bieten eine hohe Beständigkeit gegen UV-Strahlung, Ozon, Witterungsereignisse und Temperaturschwankungen. Da die Dachbahn keine Inhaltsstoffe enthält, die im Laufe der Zeit migrieren - also aus der Bahn austreten - können, bleiben ihre Eigenschaften über den gesamten Lebenszyklus hinweg nahezu unverändert. Studien zeigen, dass EPDM-Dachbahnen, selbst wenn sie permanent dem Sonnenlicht ausgesetzt sind, eine Lebenserwartung von mehr als 50 Jahren haben. Zusätzlich zu ihrer außergewöhnlich hohen Lebenserwartung können sie selbst mehrere Jahrzehnte nach ihrer Verlegung noch auf einfache Weise instandgesetzt werden. So kann ein EPDM-Dach 50 Jahren und länger funktionstüchtig bleiben.
 
Hervorragende Qualität, Variabilität, Gestaltungsfreiheit und Nachhaltigkeit sind die Hauptvorteile von Firestone RubberGard EPDM. RubberGard EPDM ist eine flexible Dachbahn, deren Elastizität auch bei niedrigen Temperaturen (-45°C) kaum abnimmt. Sie hat ausgezeichnete Liegeeigenschaften und passt sich unregelmäßigen Untergründen problemlos an. Thermisch bedingte Bewegungen des Gebäudes macht sie mühelos mit, ohne jemals zu ermüden oder Risse zu zeigen. Sowohl bei Neubauten als auch bei Sanierung kann die RubberGard EPDM-Dachbahn direkt auf den meisten Untergründen, mit oder ohne Isolierung, verlegt werden.
 
Sie eignet sich für alle Verlegearten. Sie kann vollflächig verklebt, mechanisch fixiert oder lose mit Auflast verlegt werden. RubberGard EPDM-Dachbahnen können in Kombination mit begrünten Dächern und Solaranlagen zum Einsatz kommen. Immer zeichnet sie eine ausgezeichnete Haltbarkeit und Langlebigkeit aus.
 
Das nachhaltigste Dach ist ein Dach, das nicht erneuert werden muss. Nur so werden die wenigsten Ressourcen verbraucht. Greenpeace und NIBE (ein renommiertes, niederländisches Institut) empfehlen EPDM Dachbahnen wegen ihres geringen Ressourcenverbrauchs. Mit der Entscheidung für RubberGard EPDM leisten Sie einen wesentlichen Beitrag zur Reduzierung der CO2-Emissionen. RubberGard EPDM bietet eine dauerhafte, langfristige Dachlösung, die zur Realisierung effizienter und nachhaltiger Bauprojekte beiträgt.
 
Firestone RubberGard EPDM ist ein chemisch inertes Material mit geringer Umweltbelastung. Während und nach der Verlegung der Dachbahn werden keine toxischen Substanzen freigesetzt. Sie kann zur Sammlung von Regenwasser als Brauchwasser genutzt werden. Die Dachbahn kann auch recycelt und wiederverwendet werden. Firestone nimmt Umweltmanagement sehr ernst, deshalb sind alle EPDM-Produktionsstätten nach ISO 14001 zertifiziert. Das Unternehmen stellt Ihnen gerne Life Cycle Assessment (LCA)-Studien und produktspezifische EPDs zur Verfügung, welche die  Umweltauswirkungen des Materials inklusive einer "Cradle-to-Grave"-Analyse transparent aufzeigen.
 
Es gibt auf der ganzen Welt nur ein RubberGard EPDM! Egal wo und in welcher Klimazone - auf der ganzen Welt wird nur ein RubberGard EPDM verlegt, das immer nach der gleichen Rezeptur produziert wird. Die gleiche RubberGard EPDM-Dachbahn wird im eiskalten Alaska oder am extrem heißen Arabischen Golf verwendet. Aufgrund ihrer besonderen Produkteigenschaften ist dies problemlos möglich.
 
RubberGard EPDM eignet sich durch ihr Gewicht pro Quadratmeter und ihre einlagige Verlegung in besonderer Weise für den Leichtbau. Andere traditionelle Abdichtungsmaterialien, die in mehreren Schichten verlegt werden müssen, machen es sich mit dem Leichtbau schwerer.
 
Firestone RubberGard EPDM ist leicht zu verarbeiten. Es wird in großen nahtlosen Bahnen mit einer Breite von bis zu 15,25 m und einer Länge von 61 m (930 m²) geliefert. Das bedeutet weniger Nähte, selbst auf großen Flächen und somit kurze Projektzeiten. Darüber hinaus bietet die Firestone QuickSeam-Technologie eine bewährte Lösung für die Nahtfügung an, für die keine speziellen Werkzeuge erforderlich sind.
 
Im Gegensatz zu anderen Dachbahnen verwendet der Dachdecker bei der Verlegung der Firestone RubberGard EPDM-Dachbahn keine offene Flamme und kein Heißluftschweißgerät. Dachdetails werden mithilfe von Zubehörprodukten ausgeführt. Ein Brandrisiko durch Dacharbeiten besteht somit nicht.
 
Die RubberGard™ EPDM-Dachbahn kann nur von Dachdeckern verlegt werden, die von Firestone geschult und zertifiziert wurden. Firestone bietet eine Vielzahl von Ausbildungsprogrammen in Schulungseinrichtungen in ganz Europa und Asien an. Das Ziel dieser Schulungsprogramme ist es, die Dachdecker theoretisch und praktisch mit den Produkten vertraut zu machen. Falls Sie einen zertifizierten Verarbeiter suchen, wenden Sie sich an uns.
 
Nach jahrzehntelangem Gebrauch zusätzliche Dachelemente einzubauen oder kleine Stellen zu reparieren, verlängert den Lebenszyklus des gesamten Daches und schon die Umwelt durch einen geringeren Ressourcenverbrauch. Die Firestone RubberGard EPDM-Dachbahn ist chemisch inert. Das heißt, sie reagiert nicht auf Umwelteinflüsse und verändert nicht über die Zeit ihre Materialeigenschaften. Aus diesem Grund kann die Dachbahn auch viele Jahre nach ihrer Verlegung mit Firestone Zubehör repariert werden. Die Arbeiten sind schnell und mit einfachen Werkzeugen durchführbar. Man benötigt dazu nicht einmal einen Stromanschluss.
 
RubberGard EPDM ist eine homogene, schwarze EPDM-Dachbahn. Auf Wunsch kann auf die RubberGard™ EPDM aus ästhetischen Gründen eine Acrylbeschichtung aufgebracht werden, unabhängig davon, ob es sich um eine neue oder bestehende Dachbahn handelt. Mehrere Acrylbeschichtungen sind auf dem Markt erhältlich und können direkt auf die EPDM-Oberfläche aufgebracht werden. Die Beschichtung hat keinen Einfluss auf die Lebensdauer der Dachbahn, allerdings kann die Lebenserwartung der Beschichtung geringer sein als die der Dachbahn.
 
RubberGard EPDM ist die hervorragend zur Sanierung bestehender Dächer geeignet. Im Gegensatz zu anderen Dachbahnen, bei denen es Einschränkungen hinsichtlich der Kompatibilität gibt, kann RubberGard EPDM auf alle bestehenden Dachsysteme aufgebracht werden, egal ob es sich um ein bituminöses Dach (mit mehreren Schichten) oder eine einlagige Dachbahn handelt.
 
Solaranlagen auf Dächern tragen zur Nachhaltigkeit des Gebäudes bei. Die Energieeffizienz wird verbessert und der Wert der Immobile steigt. Die wirtschaftliche Nutzung einer Solaranlage soll in der Regel über einen Zeitraum von mindestens 20 bis 25 Jahren erfolgen. Damit die geplante Rendite erzielt werden kann, muss die Dachbahn, die sich unter der Solaranlage befindet, mindestens auch über diesen Zeitraum voll funktionstüchtig sein. Das ist nicht bei jeder Dachbahn gegeben.
 
Die Prozesswärme der Solaranlagen beansprucht Dachbahn erheblich. RubberGard EPDM hat eine hervorragende Alterungsbeständigkeit und hat seine Leistungsfähigkeit in Kombination mit Solaranlagen bewiesen. Seine außergewöhnliche Haltbarkeit macht es zur perfekten Wahl. Sie hält wesentlich länger, als dies für die Amortisation der Solaranlage notwendig ist.
 
Bei Gründächern ist es wichtig, dass die Dachbahn durchwurzelungsfest ist und ihr auch die regelmäßigen Begehungen, zur Wartung der Grünfläche, nicht anhaben können. Firestone RubberGard EPDM ist für intensiv oder extensiv genutzte Dächer ideal einsetzbar. Die Firestone RubberGard EPDM-Dachbahn hat unterschiedliche Tests zur Wurzelfestigkeit erfolgreich bestanden (DIN 4062, CEN/TS 14416: 2005, EN 13948, FLL). Bei weiteren Fragen zur regelkonformen Planung eines Gründaches, wenden Sie sich bitte an die Anwendungstechnik von Firestone.
 
Um Regenwasser sammeln zu können und als Brauchwasser zu nutzen, muss die Dachbahn nicht nur eine hervorragende Abdichtungsqualität aufweisen, sondern es dürfen durch das Regenwasser auch keine Stoffe aus der Dachbahn ausgeschwemmt werden. Die Firestone RubberGard EPDM-Dachbahn ist chemisch inert und enthält keine bedenklichen Inhaltsstoffe. Daher verändert sich die Wasserqualität beim Kontakt mit der RubberGard EPDM-Dachbahn nicht.
 
Die Firestone RubberGard EPDM-Dachsysteme spielen bei den Green Building Rating Systems BREEAM & LEED, die das nachhaltige Bauen fördern, eine Schlüsselrolle. RubberGard EPDM hat in beiden Programmen beste Bewertungen erhalten. Um sich einen Überblick über die von BREEAM & LEED gesetzten Standards zu verschaffen und zu sehen, wie RubberGard EPDM die Umweltbelastung minimiert und den Gebäudewert maximiert, fordern sie bei unseren Umweltexperten bitte die BREEAM / LEED-Leitfäden an.
 
Unser Umweltengagement endet nicht, wenn unsere Produkte ihr Lebensende erreicht haben. Firestone RubberGard EPDM kann auf verschiedenen Wegen recycelt werden. Nach Angaben der EPDM Roofing Association (ERA) ist EPDM das am häufigsten recycelte Dachabdichtungsprodukt in Nordamerika. Aufgrund der langen Lebensdauer von RubberGard EPDM (> 50 Jahre) sind die Mengen an End-of-Life-Dachbahnen derzeit jedoch sehr gering.
 
EPDM-Bahnen sind DIN EN genormte Produkte. Darüber hinaus verfügt die Firestone RubberGard EPDM-Dachbahn über eine CE-Kennzeichnung, die anschaulich belegt, dass die Dachbahn den aktuellen europäischen Anforderungen auf den Gebieten Sicherheit, Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz erfüllt. Um Tag für Tag ein Qualitätsprodukt zu produzieren, gelten für unsere EPDM-Produktionsstätten außerdem strenge Richtlinien zur Qualitätskontrolle. Von der Auswahl des Rohmaterials bis zur Prüfung des Endprodukts sind unsere EPDM-Dachbahnen-Produktionsstätten nach ISO 9001 für ihr Qualitätsmanagementsystem und nach ISO 14001 für ihr Umweltmanagementsystem zertifiziert.
 
Firestone RubberGard EPDM-Abdichtungssysteme wurden von zahlreichen nationalen und internationalen Gremien geprüft und zertifiziert. Die RubberGard Abdichtungsbahn hat unter anderem die folgenden Zulassungen: ATG, DTA, CCT, DIT, BBA, Komo und FM.  Bitte wenden Sie sich an die Anwendungstechnik von Firestone, wenn Sie nach einer bestimmten Klassifizierung oder Einstufung suchen.
 
Seit 1980 wurden Firestone Dachabdichtungssysteme weltweit auf Hunderttausenden von Dächern installiert. Firestone RubberGard EPDM-Systeme sind überregional erhältlich. Um mehr über unsere RubberGard EPDM-Dachabdichtungssysteme zu erfahren, wenden Sie sich bitte an Ihren Firestone Gebietsverkaufsleiter vor Ort.