Back to top

Verlegungsmethoden

Firestone ISOGARD HD und DensDeck Prime müssen dicht an alle Dachdurchdringungen und vorstehende Vorrichtungen befestigt werden. Es dürfen nicht mehr Platten verlegt werden, als vor jedem Ende des Arbeitstages oder vor dem Einsetzen nasskalten Wetters mit einer Dachbahn bedeckt werden können.

Firestone ISOGARD HD und DensDeck Prime können über Dämmplatten, bereits vorhandenen Dachoberflächen und unter verklebten oder mechanisch befestigten, einlagigen Dachbahn angebracht werden. ISOGARD HD und DensDeck Prime müssen mittels geeigneten Befestiger und Teller (siehe Dämmplatten-Befestigungsmuster) oder mit von Firestone anerkannten Dämmplatten-Klebeband angebracht werden.

Die Anzahl der Befestiger pro Platte muss aufgrund der Windsogberechnungen gemäß der örtlichen Bauordnung festgelegt werden, wobei die Mindestforderungen von 12 Befestigern berücksichtigt werden muss.

Bei ISOGARD HD nie HEISSEN ASPHALT verwenden.

ISOGARD HD nicht unter Auflast-Systemen verlegen.