Belgischer Schokoladenriese Barry Callebaut dichtet globales Vertriebszentrum mit UltraPly FPO ab

Nachdem Barry Callebaut 2019 die von Firestone Building Products hergestellte thermoplastische Dachabdichtungsbahn UltraPly FPO bereits für die in Brüssel ansässige Produktion verwendet hatte, entschied der belgische Schokoladeproduzent, auch das globale Vertriebszentrum (auch bekannt als „Schoko-Box“) mit dem gleichen Material abzudichten.

Projekt-ID
Ort

Lokeren, Belgien

Anwendung

PV Dachsysteme

Projekttyp

Neubau

Gebäudetyp

Industriegebäude

Oberfläche

60 000 m² 

Produkte

UltraPly FPO 1,5 mm

System

Mechanisch befestigt

Das komplett automatisierte Warenlager ist das Logistikdrehkreuz im globalen Produktvertrieb von Barry Callebaut. Das Gebäude bietet Platz für mehr als 125 000 Paletten belgischer Schokolade, die von dort aus in den weltweiten Versand gehen. Es liegt strategisch günstig auf halbem Weg zwischen dem in der Region Aalst angesiedelten Werk (der weltweit größten Schokoladenfabrik) und dem Seehafen Antwerpen.

Die Schoko-Box ist fester Bestandteil des von Barry Callebaut verfolgten Vorhabens, bis 2025 eine positive CO2-Bilanz vorzuweisen. Darüber hinaus ist es das erste Gebäude in den Benelux-Staaten mit der Zertifizierung „BREEAM Outstanding“, der höchsten Auszeichnungsstufe für nachhaltige Logistik. Das Gebäude ist voll energiepositiv, da es seinen Eigenenergieverbrauch komplett selbst erzeugt. Damit diese Zertifizierung erteilt werden konnte, mussten neueste Nachhaltigkeitstechniken aus den Bereichen Solarenergie, Luftaufbereitung, Regenwasser- und Wärmerückgewinnung, Luftfeuchtigkeitsregulierung, Dämmung und Geothermie eingesetzt werden.

Ein weiterer Kernbestandteil von „BREEAM Outstanding“ ist das Wohlbefinden der Belegschaft. Unter diese Rubrik fallen unter anderem natürliches Tageslicht im gesamten Gebäude, Ruhezonen für Mitarbeiter und Abstellmöglichkeiten für E-Bikes.

Die Bauarbeiten für die Schoko-Box begannen im Sommer 2019 und waren nach weniger als 24 Monaten abgeschlossen. Um die Fertigstellungsfristen einzuhalten, arbeitete der Firestone Building Products Master Contractor MUTEC auf drei Baustellen gleichzeitig. Das Hauptdach der Schoko-Box konnte mit Betonfertigteilen in kurzer Zeit fertiggestellt werden. Die Polyethylen-Dampfsperre auf der Betondecke wurde wiederum mit PIR-Dämmplatten abgedeckt. Um sicherzustellen, dass die Dachbahn genau passt und kein unnötiger Verschnitt anfällt, lieferte Firestone Building Products UltraPly FPO-Dachbahn mit einer speziellen Bahnenbreite von 2,65 Metern. Auf den Dachbahnen wurden abschließend Solarmodule mit einer Gesamtfläche von ca. 12 000 m² installiert. Der Strom, der damit erzeugt wird, reicht, um 1000 Haushalte zu versorgen.